Review: Andreas Diehlmann - Them Chains

(M.D.) Andreas Diehlmann ist ein Künstler, den ich erst seit ca. einem Jahr auf dem Schirm habe. Damals ist mir sein grandioses Erstlingswerk in die Hände gefallen, dass mich mit den Southern-Rock und Blueseinflüssen völlig überzeugt hat. Danach konnte ich das Ganze auf dem Guitar-Heroes-Festival auch noch live sehen und mich persönlich überzeugen, dass die Band auf der Bühne das Gleiche leistet, wie auf ihrem Tonträger...und noch dazu eine Spitzenstimmung beim Publikum erzeugt.

Nun folgt mit "Them Chains" der zweite Tonträger, der uns nun zur Review vorliegt. Diehlmann hat das Ganze im eigenen Studio produziert. Das Ganze erscheint dann auf Vinyl (180g), als Audio CD, Fanedition Packet (Vinyl oder DD inkl. T-Shirt und mehr), als MP3 Download und Streaming. Also ist vermutlich für jeden das passende Format dabei. Neben den Eigenkompositionen von Andreas sind zwei Coverversionen auf dem Tonträger zu finden. Hierbei handelt es sich um "The Green Manalishi" von Peter Green sowie Willie Dixons "Little Red Rooster". Verstärkt wird Andreas hierbei von Tom Bonns am Schlagzeug und von Jörg Sebald am Bass. Soundtechnisch bildet die Formation eine Einheit, die Spaß macht. Des Weiteren konnte Andreas noch Thomas Feldmann für Mundharmonikaparts gewinnen.

Andreas brennt auf der Scheibe 41:27 Minuten ein Feuerwerk guten Blues-Rocks ab, dass man sich ruhig öfters anhören kann. Sauber produziert, musikalisch einwandfrei und mit Seele und Spaß eingespielt, alles in allem eine echte Freude.

Das Promoportal-germany vergibt hierfür 9,5 von 10 Punkten. Weiter so Leute !!!!!!!!

 

Tracklist "Them Chains":

Them Chains

Boogie Woogie Rock’n’Roll

Found Myself Alone

Lola Sweet Rock’n’Rola

Made It My Way

Ridin' In The Dark

Babe I Got To Go

The Green Manalishi

Little Red Rooster