Review: Rammelhof – Umweltschmutz

(M.D.) Bereits im letzten Jahr ist die CD von Rammelhof erschienen, aber jetzt erst auf unseren Review-Stapel gelandet. In den letzten Monaten haben wir häufiger über Bands berichtet, die sich der südlichen Mundart verschrieben haben, so wie es auch bei Rammelhof der Fall ist.

Im Gegensatz zu den letzten Bands stammen diese aber aus Österreich und der Schmäh ist deutlich zu hören., Rammelhof war bereits mit J.B.O. auf Tour und dürfte deshalb einigen aus deren Vorprogramm bekannt sein, mir sagte die Band allerdings nichts. Zum Teil sprechen die Songs, z.B. „Der große General“ und „Frau Sein“ mich an, weil sie auch textlich mit einigem Wortwitz daherkommen. Leider gelingt der Band das aber nicht bei allen Songs. Das Album ist musikalisch recht abwechslungsreich und zeigt hier und da eine diverse punkige Härte, schafft es aber nicht mich aus den Latschen zu hauen.

Ein spaßiges Album, dass aber sicher nicht so schnell wieder in meinem CD Spieler landen wird. Mancher Text nervt sogar ein wenig. In der Produktion ist allerdings alles richtig gelaufen. Musik und Gesang sind gut abgestimmt und man kann die Texte verstehen, ohne sie erraten zu müssen. Hier haben die Jungs alles richtig gemacht.

Eine Scheibe mit deutlichen Höhen und Tiefen, die aber auch einige echte „Schmakerl“ bietet. Das Promoportal-germany gibt 6,5 von 10 Punkten.

 

Tracklist

Rammelhof

SUV

Frau Sein

Brexit

Der Große General

Business vs. Party

Loser

Wos Is Mit Du

Gemma Billa

Warum

Burka

Urlaub

Karfreitag#

 

Spielzeit: 44:46