Review. Van Morrisons Doppel-Album: Latest Record Project: Volume 1

Ein neues Album eines großen Musikers wirft immer seine Schatten voraus. So ist es auch bei dem am 07 Mai erscheinenden Album von Van Morrison. Man wird mit 28 Stücken belohnt, wenn man sich den Tonträger zulegt und bekommt damit sehr umfangreiches Album ins Haus.

Dem Musikstil treu geblieben, fasst er durchaus aktuelle Themen an und unterlegt sie mit seiner, nach wie vor beeindruckenden, Musik. Wenn man Songs findet, die den Titel „Why Are You On Facebook“ tragen, oder „They Own The Media“ dann weiß man wie aktuell die Songtexte auf dem neuen Longplayer sind.

Entstanden ist das Werk, wie so viele in dieser Zeit, wegen des Wegfalls der Live Auftritte. Van Morrison entwickelte Ideen für verschiedene Songs und greift dabei auf die Gitarre, das Klavier und auch das Saxophon zurück. Der bluesig, jazzige Sound macht das Ganze, wie auch schon auf seinen 42 vorherigen Alben, aus. Auch Ausflüge in andere Musikrichtungen sind zu bestaunen, z.B. wenn man „A Few Bars Early“ hört, das deutliche Country-Züge trägt.

Schön finde ich, dass Van Morisson immer weiter Musik produziert und sich dabei immer aktuellen Themen zuwendet, ohne seinem Stil untreu zu werden. Wer Van Morrison früher schon mochte, wird auch auf dieser Scheibe viele Songs finden, die begeistern.  Das „Volume 1“ im Titel hat Van Morrison bereits erklärt. Auf dem Album befinden sich 28 Songs, er hat aber über 50 Songs aufgenommen, was uns eine „Volume 2“ Scheibe bescheren wird. Nach diesem abendfüllenden Album freue ich mich schon darau

Das Promoportal-germany vergibt hierfür 9,5 von 10 Punkten. Ein Album, dass man sich gönnen sollte

 

 

Tracklist:

Latest Record Project Volume I 05:06

Where Have All the Rebels Gone 04:14

Psychoanalyst’s Ball 05:18

No Good Deed Goes Unpunished 03:08

Tried to Do the Right Thing 04:42

The Long Con 07:00

Thank God For The Blues 05:01

Big Lie 03:42

A Few Bars Early 04:53

It Hurts Me Too 03:04

Only a Song 04:01

Diabolic Pressure 05:27

Deadbeat Saturday Night 03:14

Blue Funk 04:22

Double Agent 04:52

Double Bind 05:24

Love Should Come With A Warning 04:04

Breaking The Spell 03:28

Up County Down 04:55

Duper’s Delight 06:12

My Time After a While 06:16

He’s Not The Kingpin 04:07

Mistaken Identity 04:27

Stop Bitching, Do Something 05:06

Western Man 03:33

Own the Media 03:13

Why Are You on Facebook? 04:56

Jealousy