Review – Lucy van Kuhl & die Es-Chord-Band – Alles auf Liebe

(A.M.) Bereits im Frühjahr 2019 haben wir eine Review über das Debutalbum „Dazwischen“ von Lucy van Kuhl geschrieben. Und nun, am 29.1.21 veröffentlichte die deutsche Liedermacherin und Musikkarbarettistin Lucy ihr neues Album „Alles Auf Liebe“. Diesmal wird sie von einer Band unterstützt. Lorenzo Riessler ist am Schlagzeug. Er spielte nach seinem Masterabschluss am „London College of Music“ mit diversen Jazz-Größen zusammen und Ned Uskokovic spielt Violoncello. Zuvor gewann dieser zahlreiche internationale Preise im klassischen Bereich und spielte im „Weltenbrand-Orchester“ von Konstantin Wecker. Das zweite Album von Lucy van Kuhl wird ebenfalls über Konstantin Weckers Label „Sturm & Klang“ veröffentlicht. Die studierte Klavier-, Literatur- und Musikwissenschaftlerin besingt wieder in typischer Liedermachermanier die Liebe mit all ihren Facetten und zieht dabei alle möglichen musikalischen Register.

Der Opener, „Alles auf Liebe“ zeigt direkt, was zu erwarten ist: Jede Menge Wortspielereien. Und auch bei „Frühstück bei Tiffany war meine Romantik“ geht es so weiter. Hier wird die erste Liebe samt Romantik und allen erdenklichen Liebesfilmen thematisiert. Der Song „Liebe Omama“ beschäftigt sich mit der Minimierung der sozialen Kontakte und der Liebe zur Oma. Musikalisch freundlich und herausfordernd flott beginnt „Detox“. Konstantin Wecker ist bei „Hochzeitstag“ selbst aktiv. „Der schönste Tag im Jahr“ ist sehr harmonisch und melodisch. Hingegen ist „Wilhelm“ sehr hektisch. „Der Moment, in dem es sticht“ beginnt sehr seicht und Lucy singt entsprechend melancholisch und setzt sich intensiv mit dem Trennungsschmerz auseinander. Mit tollen Klavierlinien fügt sich „Für euch“ an. „Letzter Sommertag“ ist musikalisch ein gutes Beispiel dafür, dass sich Instrumentenlinien und Gesangslinien nicht immer einig sein müssen. Während die Klaviernoten der Strophen sehr schnell und hektisch sind, singt Lucy von Beginn an sehr ruhig. Als Bonustrack ist „Derniére journée dété“ mit derselben Melodielinie versehen wir „Zuhause

 

Unsere Anspieltipps sind „Der Moment, in dem es sticht“ und „Derniére journée dété“.

Promoportal-Germany vergibt 5 von 10 Punkten, da dies Album zwar wieder gut produziert ist, die Songs mich persönlich aber, im Vergleich zu denen des Debutalbums, nicht ansprechen.

 

 

Tracklist:

Alles auf Liebe

Frühstück bei Tiffany war meine Romantik

Abstand

Liebe Omama

Detox

Hochzeitstag

Der schönste Tag im Jahr

Wilhelm

Der Moment, in dem es sticht

Für euch

Wenn ich dich nicht hätte

Nicht genug

Letzter Sommertag

Zuhause

Dernière journée d‘été