Review: Pogendroblem – Ich - Wir

Ein wirklich schönes Anagram, dieser Bandname und dann auch noch Punkrock, wie man ihn sich vorstellt. Da wird kein Thema ausgespart und man schlägt kräftig nach allem aus, was politisch rechts der Mitte angesiedelt ist. Schneller Punk-Rock im alten Stil wird geboten, der mich an alte Zeiten erinnert, als Bands wie Slime noch in besetzten Häusern, im Regen fliegender Bierbecher abgerotzt haben.

Wer so etwas mag ist hier in jedem Fall richtig bedient. Musik ohne Kompromisse, einfach drauf los und schön schnell. Pogo Tanzen ist dabei unausweichlich. Auch die Texte sind durchdacht und transportieren ordentlich Protest, ohne dabei platt oder gewollt zu erscheinen. Es macht den Eindruck, dass sich die richtige Kombi an Leuten gefunden hat, um gemeinsam in die gleiche Richtung zu arbeiten.

Für ein solides Punkalbum in Form einer schönen Vinyl Doppel-EP, dass genau das bietet, was in dieser Szene gewollt und gewünscht ist, vergeben Crossfire und das Promoportal-germany 8 von 10 Punkten…

 

 

Tracklist

 

A:

Foucault im Großraumbüro

Ich

Wir

WG-gesucht

 

B:

CDU

Dippen im Nachtbus

Kotzen

Den öffentlichen Personennahverkehr durch Drücken der Stop-Taste sabotieren

Schales Bier

Utopie: Studierendenstadt

 

Gesamtspielzeit 23:24

Label: This Charming Man