Malicious CD

Review: Malicious – Album

 

(M.D.) Malicious….wem sagt das etwas?....mir sagte die Band nichts, da ich mich aber auf Empfehlungen meines Freundes Bernd, der „Musikinstitution“ aus Bollingstedt, immer verlassen kann, musste die Scheibe natürlich mit.

Die Band ist ja auch schon ein paar Tage alt und in Norddeutschland verortet. Vier Jungs, die ordentlichen Progressive-Rock abliefern, der Spaß macht. Patrick Gurk am Gesang, Nils Wenzel an der Gitarre, Oliver Strauch am Bass und Norman Gurk am Schlagzeug.

Schon der Opener „Faces“ gefällt mir, wird aber vom folgenden „Distance To Nowhere“ getoppt, der Einschläge von gutem Südstaatenrock hat. Der Song „Silver Sand“ beginnt ruhig und der Song präsentiert sich anfangs eher wie ein Pink Floyd Stück, legt aber eine gute Steigerung hin und entwickelt sich im Laufe zu einer druckvollen Nummer….

„Killjoy“ mutet dann schon fast punkig an, passt aber trotzdem ins Konzept des bisher Präsentierten…und die Musik wird immer facettenreicher. Mit „Hole“ folgt dann eine gefühlvolle Ballade mit einem getragenen, aber sehr schönen Gitarrensolo….auch hier muss ich wieder an alte Floyd Scheiben denken.

„Land In Flames“, „Disease“ und „Fish“ setzen die Scheibe gekonnt fort und lassen erkennen, dass die Band sicherlich auch Einflüsse von den „Dire Straits“ und „Yes“ aufweist, man aber einen eigenen Stil gefunden hat.

„Fighting“ ist dann wieder druckvoller, was zum Text des Stückes passt und die Scheibe nimmt wieder etwas mehr Fahrt auf. Auch „Just The Way It Is“ hat ordentlich Power und gefällt mit ganz besonders gut….genau meine Nummer eigentlich. Der Silberling endet dann mit „Quarter to Six“ wieder etwas ruhiger, aber dieser Song lässt gegenüber dem vorher dargebotenen um nichts nach.

Als Fazit kann ich sagen: Absolut hörenswert!!!!....Schade, dass es davon nicht mehr zu hören gibt. Die Band um Sänger Patrick Gurk hätte das Potential zu mehr gehabt.

 

Das Promoportal-germany vergibt 8 von 10 Punkten.

 

Tracklist

Faces

Distance To Nowhere

Silver Sand

Killjoy

Hole

Land In Flames

Disease

Fish

Fighting

Just The Way It Is

A Quarter To Six