Review - Brainstorm - Midnight Ghost

 

Die deutschen Power Metaller „Brainstorm“ veröffentlichen am 28. September ihr 12. Album namens „Midnight Ghost“. Sänger Andy B. Franck verrät schon im Vorfeld, dass das genau das Album ist, welches sie für ihre Fans und sich selbst entwickeln wollten. Es sei „perfekt“ und sie haben so ein neues „Level“ erreicht. Wir sind gespannt ob diese großen Versprechen gehalten werden können.

 

„Devil`s Eye“ beginnt jedenfalls direkt kraftvoll und voller Power und mit ordentlich Speed. In der zweiten Songhälfte setzten die Instrumente durch gezielte Linien zudem Akzente. Sehr harmonisch entsprechend dem Genre geht es dann mit „Revealing the Darkness“ weiter. Und der Song bleibt insgesamt auch typischen im Power Metal und das Gitarrensolo ist ein Highlight. Stilistisch spielerischer startet „Ravenous Minds“ und geht dann mit harten Drums und kräftigen Riffs weiter, die sich zwischenzeitlich zugunsten des Gesangs zurücknehmen. „The Pyre“ ist wieder deutlich tempobetonter. Gesanglich setzten Dopplungen Akzente. Mit Gewitter- und Starkregengeräuschen folgt „Jeanne Boulet“. Allerdings wird dieser Song dramatischer und dennoch kraftvoll melodisch. „Divine inner Ghost“ ist von Beginn an hart und dunkler. Dies wird in allen Instrumentenlinien und auch gesanglich unterstützt, nicht zuletzt durch die enorm tiefe Dopplung gezielt ausgesuchter Gesangspassagen. Generell und vor allem gesanglich deutlich harmonischer startet „When Pain becomes Real“. Der Song ist insgesamt wieder enorm kraftvoll und typisch für das Genre. Hier ist das Gitarrensolo ein absolutes Highlight. „Four Blessings“ reiht sich perfekt an. Vom kräftig, drohend, düsteren Grundgedanken geprägt spielen sie „Haunting Voices“. Sehr ruhig beginnt dann „The Path“. Dieser Titel wechselt gekonnt zwischen Kraft und Gefühl und rundet das Album ab.

 

Unsere Anspieltipps für euch sind „Revealing the Darkness“ und „The Path“.

 

Promoportal-Germany vergibt insgesamt 8 von 10 Punkten für ein in sich stimmiges Album im klaren Power Metal.   

 

Tracklist:

1. Devil`s Eye

2. Revealing the Darkness

3. Ravenous Minds

4. The Pyre

5. Jeanne Boulet

6. Divine inner Ghost

7. When Pain becomes Real

8. Four Blessings

9. Haunting Voices

10. The Path