Review – Joe Bonamassa – British Blues Explosion – Live

Wieder einmal lässt sich Joe Bonamassa etwas Neues einfallen. Und das ist der absolute Wahnsinn. Das neue Live Album „British Blues Explision – Live“ ist ab 15. Mai als CD, DVD, Blue-ray und LP erhältlich.

Aufgezeichnet wurde die Show beim Greenwich Music Time Festival am 07. Juli 2016 im Old Royal Naval College in Greenwich, London. Demnach freuen wir uns auf knapp zwei Stunden live Blues pur von ihm mit seiner Band. Zudem gehört zur DVD und Blu-ray noch ein ordentliches Paket mit Bonusmaterial. Hier sei "Taxman" live von ihm performt im Cavern Club in Liverpool und „Brick In The Wall“ genannt. Aber auch eine tolle Fotogalerie der britischen Blues Explosion Tour ist dabei.

Musikalisch zeigt er ganz deutlich wer seine Blues Helden, Idole und Vorbilder sind und würdigt diese entsprechend: Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page.

Wie erwartet geht die Musik direkt in Mark und Bein. Und ich kann sowohl die Scheibe als auch den echten Live Besuchs seiner Konzerte nur empfehlen und genieße seine Musik selbst immer wieder mehr als gerne.

Seine klassische Blues Linie gepaart mit der absoluten Genauigkeit ist einfach toll. Und es ist für jeden etwas dabei. Rockige, harte Lieder und auch ruhige und seichte Momente. Zudem überzeugt er mit seiner Band durch eine perfekt aufeinander abgestimmte Detailarbeit ebenfalls.

 

Promoportal-germany gibt diesem Gesamtpaket mit wahnsinnig tollem Bonusmaterial 9 von 10 Punkten.

 

Trackliste:

The British Blues Explosion (Intro)

Beck’s Bolero / Rice Pudding
Mainline Florida
Boogie With Stu
Let Me Love You Baby
Plynth (Water Down The Drain)
Spanish Boots
Double Crossing Time
Motherless Children

Band Introductions
Swlabr
Tea For One / I Can’t Quit You Baby
Little Girl
Pretending
Black Winter / Django
How Many More Times

Credits

 

Bonusmaterial:

„Taxman“ live at the Cavern Club

Joe honored with a „Brick in the Wall“

Tha British Blues Explosion explained by Mick Wall

Photo Gallery – British Blues Explosion UK Tour