Review – Loreena Mc Kennitt – Lost Souls

Das neue Album „Lost Souls“ von Loreena Mc Kennitt ist bereits optisch eine „Augenweide“. Das Booklet ist ein wirkliches Buch mit Hardcoverbindung. Jeder Song ist mit Text und weiteren Informationen bezüglich Instrumenteneinsatz, Musikern usw. gedruckt. Und musikalisch setzt Loreena diverse unterschiedliche Akzente und zeigt ein weiteres Mal ihr Können als Songwriterin, Musikerin und Produzentin. Einige Songs sind bereits vor Jahren entstanden. Thematisch greift sie auf die verlorene und auch gedankenversunkene Seele eines Vagabunden zurück.  

Ihre glockenklare Stimme ist direkt im ersten Song „Spanish Guitars and Night Plazas“ zu genießen. Und das spanische Flair ist durch den Einsatz einer Bouzouki und einer Falmenco Gitarre klar. Aber auch der Titelsong „Lost Souls“ zeigt ihre wahnsinnig vielfältige Stimme. Dieser Song bekommt durch den Einsatz von Flöten und tollen Klavier- bzw. Keyboardlinien zudem Charme. Dies ist auch in „Ages Past, Ages Hence“ der Fall. Zudem denke ich bei diesem Titel an Theater bzw. Oper.

Des Weiteren schafft sie bei mir das Gefühl, dass ich einige Lieder wie beispielsweise „A Hundred Wishes“ und „Sun, Moon and Stars“ (instrumental) bereits kenne, obwohl sowohl Text als auch Musik von ihr stammen. Lediglich bei „The Ballad Of The Fox Hunter“ ist der Text adaptiert (vgl. WB Yeats). Loreena veröffentlicht hier neben „Sun, Moon and Stars“ auch „Manx Ayre“ als weiteren Instrumentalsong.

Ein sehr harmonisches, weiches und ruhiges, langsames Lied ist „La Belle Dame Sans Merci“ und in „Breaking Of The Sword“ ist die Steigerung der Instrumentenintensität und der Einsatz der Chöre und Bläser in der zweiten Songhälfte ein Highlight. Demnach sind dies auch meine Anspieltipps für euch.

 

Insgesamt vergibt Promoportal-Germany 8 von 10 Punkten.

 

Tracklist:

1. Spanish Guitars ans Night Plaza

2. A Hundred Wishes

3. Ages Past, Ages Hence

4. The Ballad of the Fox Hunter

5. Manx Ayre

6. La Belle Dame Sans Merci

7. Sun, Moon and Stars

8. Breaking oft he Sword

9. Lost Souls