Review – Rothacher – Quiet little place called the inside

Diese Scheibe gehört ganz ganz laut aufgedreht. Genau das Richtige für Musikbegeisterte, Indie-Rock Fans und einfach extrem alltagstauglich. Jeder Klang geht durch Mark und Bein. Der Schweizer veröffentlicht am 29.09.2017 unter dem Label „Waterfall of Colours“ sein Debutalbum. Aber im Musikbusiness ist er schon lange zu Hause: eine Ausbildung an der Jazz-Abteilung an der Musikhochschule in Basel, Gitarrist für viele bekannte Künstler, 2008-2015 Sänger und Frontman seiner Band Deadwerner samt zweier Alben und diversen Konzerten.

Sein erstes eigenes Album „Quiet little place called the inside“ verspricht mehr. In jedem Song hört man das technische Können und das bewusste Spielen mit der Musik.

Schon der Opener „Until The Lights Are Low“ ist rhythmisch und melodisch kraftvoll. „Lonely Man“ ist zu Recht wegen großer Ohrwurmgefahr sogar schon als Single veröffentlicht. „Never Gonna Be“ spielt mit sentimentalen Strophen und kräftigem Refrain, während „All I Want“ schneller und leichter wirkt. Härter geht es dann mit den Anfangsschlägen von „League Of Cognition“ weiter. Dieser Song überzeugt mich direkt. „Woman Like You“ behält dann alles bereit, was der Titel inspiriert: Liebe, Verzweiflung, Rückblicke in die Vergangenheit,… „Down And Out“ beginnt mit einem Hauch Blues, bevor der schnellere und kraftvolle Rock herauskommt. Der Titelsong „Quiet Little Place“ ist meiner Meinung nach zu Recht so ausgewählt: kraftvoll, liebevoll, hoffnungsvoll, einfach richtig gut. „Sunlight On My Skin“ ist pur und einfach und für Liebhaber genau das richtige. Mich erinnert es phasenweise aber an die Boygroupzeit der 90er. „Anything I Thought It`s Everything“ ist wieder stärker und „Where We Startet“ in den Anfangsklängen sogar sehr hart und überrascht dadurch später durch die weiteren weichen und melodischen Klänge, die zuerst nicht erwartet werden. Als Abschluss ist „Love Letter“ wie der Titel erahnen lässt eine wunderschöne Ballade mit Klavierklängen, die das Album würdig beendet.

Meine Anspieltipps für euch sind „Lonely Man“ und „League Of Cognition“.

Promoportal-germany vergibt 8 vom 10 Punkten!

Tracklist

1. Until The Lights Are Low

2. Lonely Man

3. Never Gonna Be

4. All I Want

5. League Of Cognition

6. Woman Like You

7. Down And Out

8. Quiet Little Place

9. Sunlight On My Skin

10. Anything I Thought It`s Everything

11. Where We startet

12. Love Letter