Review – David Crosby – Sky Trails

 

Das neue Album Sky Trails von David Crosby kommt am 29.9.17 in die Läden. Seine Musik ist noch immer  dem Folk Rock gewidmet, wobei einigen Songs auch leichte Einflüsse von Jazz, Pop und Country hören lassen.

 

Zwar entdeckt er für sich immer wieder neue Herausforderungen und experimentiert an den Strukturen der Sounds für die einzelnen Songs, aber die ruhige und sanfte Weise seiner Musik bleibt erhalten. Die Tracks sind alle von einer Band aufgenommen, teilweise neunköpfig, und wirken dennoch entspannend. Unterstützt wurde er bei den Aufnahmen durch Saxophonist Steve Tavaglione, Bassist Mai Agan, Drummer Steve DiStanislao, und seinen Sohn, Multi-Instrumentalist James Raymond. Dieser ist auch gleichzeitig Produzent der Scheibe. Insgesamt ist es ein sehr entspannendes Album, welches sich gut in die Reihe der anderen Scheiben Crosbys einfügt.

 

Als Anspieltipp möchte ich gerne direkt den ersten Song „She´s Got To Be Somewhere“ nennen, der auch schon als Single veröffentlicht wurde.

 

Promoportal-germany vergibt 8 von 10 Punkten.

 

Tracklist:

01. She’s Got To Be Somewhere

02. Sky Trails

03. Sell Me a Diamond

04. Before Tomorrow Falls On Love

05. Here It’s Almost Sunset

06. Capitol

07. Amelia

08. Somebody Home

09. Curved Air

10. Home Free